Grundstrukturen und Gütekriterien eines Klimawandelfolgenrechts

Der Klimawandel geschieht. Und ganz unabhängig davon, wie stark wir ihn bremsen werden, spüren wir schon heute seine unabwendbaren Folgen und werden in Zukunft noch stärker mit ihnen zu kämpfen haben.

In this paper I ask how the law reacts to the challenges caused by climate change and how this can be evaluated. The notion of climate change adaptation law (Klimawandelanpassungsrecht) is demarcated from the notion of climate change impact law (Klimawandelfolgenrecht). The latter concept is broader, but does not mark a discrete field of law. It is only a generic term. In contrast, climate change adaptation law is a discrete field of law which is structured by a set of principles. Those will be examined in the following. To name criteria for the evaluation of law is quite difficult for methodological reasons. Nevertheless, it is justified to evaluate climate change law as 'good” when it serves multiple purposes.


Autor:
Prof. Dr. Patrick Hilbert



Copyright: © Lexxion Verlagsgesellschaft mbH
Quelle: Eurup 01/2024 (Februar 2024)
Seiten: 11
Preis: € 32,00
Autor:
 
 Diesen Fachartikel kaufen...
(nach Kauf erscheint Ihr Warenkorb oben links)
 Artikel weiterempfehlen
 Artikel nach Login kommentieren


Login

Die nächsten Veranstaltungen
direkt zur
TERMINVORSCHAU
 

 
Kooperationen
BOXER99 ist nicht nur eine Plattform für zahlreiche Informationen, sondern auch ein Forum für vielseitige Kooperationen
 


Neu in
Daten + Fakten

Kurzfassung der IWES-Studie (Onshore-Windkraftpotential)

Zusammenfassung der dena-Netzstudie II

Branchenzahlen Biogas
 
Konsultationspapier eines Leitfadens zum EEG-Einspeise-management der Bundesnetzagentur vom 29.07.2010