Fachwissen zu allen Erneuerbaren Energien

Dr.-Ing.  Michael Kern

Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH



26909 Besucher auf diesem Profil
Sprachkompetenz:    
Schwerpunkte: Abfallwirtschaft, Biorohstoffe, Biogas,Bioabfallbehandlung, Stoffstrommanagement, Verpackungen

Aktuelle Tätigkeit:- Herr Dr.-Ing. Michael Kern ist Geschäftsführender Gesellschafter und Mitgründer des Witzenhausen-Instituts
- Gesellschafter von Leonardon
- Leiter der Geschäftsbereiche Abfallwirtschaft und Umwelt
- Mit-Herausgeber der Fachbuchreihe "Abfall-Wirtschaft"
- Veranstalter des Kasseler Abfallforums und des Witzenhäuser Biomasseforums

Mitgliedschaften:- Beiratsmitgied der ASA e.V.
- Gründungsmitglied des Kompetenzzentrums HessenRohstoffe (HERO) in Witzenhausen
- Federführender Autor im Müllhandbuch
- Mitglied bei ANS und VKS

Internationale Beziehungen:Viele internationale Projekte u.a. in Brasilien

Fachbeiträge: Optimierte Verwertung von Siebresten aus Biogutvergärungs- und -kompostierungsanlagen (Sieb-OPTI) (10/2021)

Neue bundesweite Hausmüllanalyse - Ergebnisse des UBA-Forschungsvorhabens (10/2021)

Stand und Potenziale der Biogutverwertung in Deutschland (11/2019)

Nährstoffbilanz des Ökolandbaus in Hessen und möglicher Beitrag der Kompostwirtschaft (11/2019)

Erfassung und Qualität von haushaltsstämmigen Bioabfällen (11/2018)

Stand der Bioabfallvergärung in Deutschland - Hemmnisanalyse für den weiteren Ausbau (11/2018)

Ermittlung von Kriterien für eine hochwertige Verwertung von Bioabfällen (Ergebnisse eines UBA-Forschungsvorhaben) (6/2018)

Optimierung der Erfassung, Aufbereitung und stofflich-energetischen Verwertung von Grüngut in Deutschland (Grün-OPTI) - Status quo, Defizite und Potenziale (4/2018)

Hochwertige Verwertung von Bioabfällen und Ermittlung des Anlagenbestandes - Ergebnisse des UBA-Forschungsvorhabens (4/2018)

Optimierung der Erfassung, Aufbereitung und stofflich-energetischen Verwertung von Grüngut in Deutschland (Grün-OPTI) - Praxisversuche Aufbereitung und Brennstoffabtrennung sowie Empfehlungen (4/2018)

Kreislaufwirtschaft 2018 - Viele Themen führen nach Kassel: Vorschau auf das 30. Kasseler Abfall- und Ressourcenforum (3/2018)

Praxiserfahrungen beim Einsatz von biologisch abbaubaren Bioabfallsammelbeuteln (11/2017)

BiogutRADAR - Bonitierung von Biotonnen zur Prognose von Fremdstoffgehalten im Biogut (5/2017)

Nahrungs- und Küchenabfälle - Potenziale, Nutzung und Auswirkungen auf die Prozesskette Biogutverwertung (Forschungsvorhaben Bio-OPTI) (5/2017)

Praxiserfahrungen beim Einsatz von biologisch abbaubaren Bioabfallsammelbeuteln (5/2017)

Es tut sich viel: 29. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum (4/2017)

BAW-Beuteleinsatz in Biogutvergärungsanlagen - Praxisversuch in vier Anlagen (11/2016)

Fremdstoffmanagement in Biogut-Vergärungsanlagen und Kompostierungsanlagen (11/2016)

Ins Stocken geraten: Studie untersucht Vergärung kommunalen Bioguts (11/2016)

Leitfaden Gärrestverwertung (9/2016)

Grüngutkonzeption des EVS für das Saarland - hochwertige stoffliche und energetische Verwertung (4/2016)

Optionen zur Reduktion von Fremdstoffen bei Biogutvergärungen (4/2016)

Wertstoffgesetz - und wieder keinen Schritt weiter: Vorschau auf das 28. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum (4/2016)

Gemeinsame Ziele: 28. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum: (3/2016)

Bio-OPTI - Defizite und Optimierungspotenziale bei der Erfassung von Küchen- und Nahrungsabfällen (11/2015)

Technische Ansätze zur optimierten Behandlung flüssiger Gärreste - Leitfaden Baden-Württemberg (11/2015)

Kreislaufwirtschaft - Quo vadis?: Vorschau auf das 27. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum 2015 (4/2015)

Optimierung der Erfassung von Küchen- und Nahrungsabfällen durch den Einsatz kompostierbarer Biobeutel - Praxisversuch Stadt Vellmar, Landkreis Kassel (4/2015)

Bioabfallerfassung 2.0 - Stand und Perspektiven vor dem Hintergrund der Kaskadennutzung (11/2014)

Bioabfallerfassung 2.0 - Neue Chancen und Herausforderungen (4/2014)

Optimierung der Bioabfallerfassung zur stofflichen und energetischen Verwertung (4/2014)

Kreislaufwirtschaft in der Praxis: Vorschau auf das 26. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum 2014 (3/2014)

Optimierung der Bioabfallerfassung zur stofflichen und energetischen Verwertung (11/2013)

Auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft: 25. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum als Jubiläum (4/2013)

Ergebnisse der Versuche zur Grauen Wertstofftonne (3/2013)

Wertstoffe im Hausmüll - Potenziale für die Wertstofftonne (4/2012)

Kreislaufwirtschaft statt Abfallwirtschaft: Vorschau auf das 24. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum (3/2012)

Optimising Composting Systems Through the Upstream Installation of a Dry Fermentation Stage - Technology, Operation, Economics - (9/2011)

Auswirkungen der Wertstofftonne auf Mengen und Qualitäten von Abfallströmen (4/2011)

Abfall als Ressource: 23. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum 2011 (3/2011)

Biogene Reststoffe in Deutschland Potenziale, Optionen und Grenzen der energetischen Verwertung (10/2010)

Gärreste aus der Bioabfallbehandlung - Mengen, Qualitäten, Behandlung und Verbleib (9/2010)

Vergärungsanlagen als Vorschaltanlagen zur Kompostierung Nutzen, energetische und wirtschaftliche Betrachtung (6/2010)

Potenzieller Beitrag der Bioabfallverwertung zur Energieversorgung (4/2010)

Energie aus Abfällen - Perspektiven der Abfallwirtschaft - 22. Kasseler Abfallforum im Zeichen der Europäischen Abfallrahmenrichtlinie (4/2010)

Vorschaltanlagen für die Bioabfallverwertung (8/2009)

Angst um die Rohstoffe - 21. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum (7/2009)

Eckpunkte zur Integration einer Vergärung in Kompostierungsanlagen (4/2009)

Optimierte stoffliche und energetische Bioabfallverwertung (4/2009)

Beitrag der Abfallwirtschaft zum Klimaschutz - 21.Kasseler Abfall- und Bioenergieforum 2009 (4/2009)

Vergleichende Bewertung der stofflichen und energetischen Verwertung von Bio- und Grünabfall (12/2008)

Anaerobic digestion plants connected upstream of composting plants: technology, costs and efficiency (10/2008)

Von der Kompostierung zur Vergärung - Stoffströme, Technik, Kosten, Praxiserfahrungen (9/2008)

Stoffliche oder energetische Verwertung von Biomasse (9/2008)

Integriertes Stoffstrommanagement für Bio- und Grünabfälle in Hessen (4/2008)

20. Kasseler Abfallforum – Rückblick und Ausblick (4/2008)

Die Verwertung von Bioabfällen in Hessen Stand und Perspektiven (4/2008)

Konzepte zur optimierten stofflichen und energetischen Nutzung von Bio- und Grünabfällen (10/2007)

Vergärungsanlagen als Vorschaltanlagen vor der Kompostierung – Technik, Kosten und Wirtschaftlichkeit (10/2007)

Modell Stadt Kassel – Konzept der trockenen und nassen Restmülltonne – (6/2007)

Standortsuche für Bioenergieprojekte (4/2007)

Bioenergietonne – Schnittstelle zwischen stofflicher und energetischer Verwertung (4/2007)

Abfallwirtschaft und Bioenergie - Quo vadis? - 19.Kasseler Abfall- und Bioenergieforum 2007 (4/2007)

Interessante Optionen (2/2007)

Potentiale und Verfahren der Bioenergiegewinnung in Deutschland (12/2006)

Regionale Konzepte zur Biomassenutzung – unter Einbeziehung von Bio- und Grünabfällen (12/2006)

Energiepotenzial von Bio- und Grünabfall (9/2006)

Ausweitung der Bioabfallerfassung als Maßnahme zur Lösung von Kapazitätsengpässen bei der Restabfallbehandlung (9/2006)

Schadstoffabreicherung durch Sonderabfallkleinmengensammlung – Ergebnisse einer bundesweiten Analyse (5/2006)

Stand und Verfahren der Bioenergieerzeugung in Deutschland – Chancen für die Abfallwirtschaft (4/2006)

Ökonomische Zwänge - Verpackungsverwertung unter veränderten Rahmenbedingungen (2/2006)

Biobrennstoffe aus Grünabfallfraktionen (12/2005)

Energetische Nutzung von Bio- und Grünabfällen (5/2005)

Chancen und Perspektiven zur Nutzung von biogenen Abfallströmen nach EEG (4/2005)

Grundlagen der Zwischenergebnisse zur Erhebung der Hessischem Biomasse (12/2004)

Keim- und Geruchsemissionen unterschiedlicher Sammelbehälter für Bioabfälle (4/2004)

Energiepotenzial für Bio- und Grünabfall (3/2004)

Endspurt in der Abfallwirtschaft - Restabfallbehandlung in den Neuen Bundesländern (11/2003)

EU-Ost-Erweiterung stellt Entsorgungswirtschaft vor neue Probleme 15. Kasseler Abfallforum vom 8. – 10. April 2003  (6/2003)

Biomasse im Restabfall, Konsequenzen für die Restabfallbehandlung?! (11/2002)

Verpackungen im Hausmüll (4/2002)

Verpackungen im Restmüll (3/2002)

Regenerative Anteile in Siedlungsabfällen und Sekundärbrennstoffen (5/2001)

Input und Output (2/1999)

Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Stand der düngerechtlichen Regelungen und Auswirkungen auf den Einsatz von Komposten und Gärresten in der Landwirtschaft
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Die KOM fordert, dass Deutschland die Düngung für Stickstoff in den gefährdeten Gebieten signifikant einschränkt. Dabei darf diese Einschränkung nicht zu einer Verlagerung und damit zu einer Intensivierung in den 'nicht'-gefährdeten Gebieten führen.

Der Markt für Waste-to-Energy - Entwicklungen und Trends bis 2030
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Der Beitrag 'Der Markt für Waste-to-Energy - Entwicklungen und Trends bis 2030' stellt dar, wie sich die Abfallentsorgung und insbesondere die energetische Verwertung in Deutschland in den kommenden Jahren entwickeln werden. Dabei werden auch Teilmärkte, wie der Markt für Klärschlamm(mono)verbrennung oder der für Biomasse/Altholz, dargestellt.

Optimierte Verwertung von Siebresten aus Biogutvergärungs- und -kompostierungsanlagen (Sieb-OPTI)
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Im Projekt Sieb-OPTI, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wurden vor dem Hintergrund einer zunehmenden Fremdstoffproblematik auf Biogutbehandlungsanlagen mit steigenden Siebrestmengen sowie steigenden Kosten für die Entsorgung dieser Siebreste 275 Anlagenbetreiber zu dieser Thematik befragt. Daneben wurden Sortieranalysen von Siebresten auf vier Biogutbehandlungsanlagen durchgeführt, des Weiteren Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen innovativer Aufbereitungstechniken für Siebüberläufe sowie die Formulierung von Praxisempfehlungen auf Basis der Ergebnisse des Projekts.