Fachwissen zu allen Erneuerbaren Energien

Dipl.-Kfm.  Michael Horix
Energiemanager & Unternehmer

HORIX POWERMANAGEMENT

Im Wingert 5

15364 Besucher auf diesem Profil
Sprachkompetenz:    
Nationalität:Deutsch
Schwerpunkte: Business Development & Management
Outsourcing/ Outtasking
Portfoliobereinigungen Small Business
Coach/ Smart Capital Investor
Cleantech
Waste-to-Energy
Biomass-to-Energy

Aktuelle Tätigkeit:HORIX POWERMANAGEMENT
Geschäftsentwicklung, Management, Sparring, Mediation

Frühere Tätigkeit:Geschäftsführer/ CEO MVV Umwelt GmbH
Bereichsleiter/ Division Head, Prokurist, MVV Energie AG
Alleingeschäftsführer/ CEO MVV TREA Leuna GmbH
Vorsitzender der Geschäftsführung/ CEO MVV O+M GmbH
Geschäftsführer, CFO MVV BMKW Mannheim GmbH
Aufsichtsrat Energieversorgung Offenbach AG
Aufsichtsrat und Beirat Biomasse-Rhein-Main GmbH
Werkleiter, Prokurist, Holfelder-Packaging (AMCOR)
Prüfungsleiter, Peat Marwick Mitchel & Co.

Ausbildung:Universität Mannheim, Wirtschaftswissenschaften, Diplom-Kaufmann
MBA-Fortbildung, Wharton School, University of Pennsylvania, USA
SMP Management Programm St. Gallen, St. Gallen, Schweiz

Mitgliedschaften:ITAD, DGAW

Berufliche Ideen, Strategien, Überlegungen:Sie sind Vorstand/ Geschäftsführer, Investor oder Erfinder

Ich unterstütze Sie mit flexibler Managementleistung bei der effizienten Erreichung Ihrer Unternehmensziele und der wertorientierten Geschäftsentwicklung von der Konzeption bis zur Umsetzung mit einer hohen Aufgabenlösungskompetenz

siehe HORIX POWERMANAGEMENT >> Unternehmenspräsentation

Fachbeiträge: Aktuelle Bestandsaufnahme (6/2014)

Moderne Zementwerke und strategische Ansätze zur Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen - Eine aktuelle Bestandsaufnahme - (1/2014)

Umbau der MVA Landshut in ein BMHKW (1/2013)

Thermal aging of 1-alkyl-3-methylimidazolium ionic liquids and its effect on dissolved cellulose (12/2010)

Märkte, Kapazitäten und Auslastung Situation in Deutschland (10/2010)

Projekt Bioraffinerie (11/2009)

Gesamtkonzepte vom Stoffstrom bis zur Gasverwertung (11/2009)

Märkte, Kapazitäten und Auslastung - Situation in Deutschland (10/2008)

Entwicklung der Ersatzbrennstoff- und Biomasseanlagen sowie der Mitverbrennungskapazitäten in Deutschland (10/2007)

Zukunftsorientierte Strategie eines kommunalen Abfallverbrennungsunternehmens (11/2006)

Energie und Emissionshandel (10/2006)

Einsatz von Ersatzbrennstoffen - Aktuelle Marktübersicht (9/2006)

Thermische Abfallbehandlung - Qualität setzt sich durch (9/2006)

Erfolgreiche Abfallentsorgung in Deutschland - Abfall und Biomasse als Energieressource (3/2006)

Aktueller Marktüberblick über Entsorgungskapazitäten (1/2006)

Zusammenwirken zwischen BMKW und mechanischer Brennstoffaufbereitung (10/2005)

Stoffstrommanagement der MVV Umwelt GmbH (10/2005)

Gewährleistung der rechtskonformen Abfallablagerung im Falle des Ausfalls von Anlagen - Beispiele für MVA- und MBA-Anlagenausfallverbund Baden-Württemberg (6/2005)

Wie kann die Entsorgungslücke 2005 geschlossen werden? (3/2005)

Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Stand der düngerechtlichen Regelungen und Auswirkungen auf den Einsatz von Komposten und Gärresten in der Landwirtschaft
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Die KOM fordert, dass Deutschland die Düngung für Stickstoff in den gefährdeten Gebieten signifikant einschränkt. Dabei darf diese Einschränkung nicht zu einer Verlagerung und damit zu einer Intensivierung in den 'nicht'-gefährdeten Gebieten führen.

Der Markt für Waste-to-Energy - Entwicklungen und Trends bis 2030
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Der Beitrag 'Der Markt für Waste-to-Energy - Entwicklungen und Trends bis 2030' stellt dar, wie sich die Abfallentsorgung und insbesondere die energetische Verwertung in Deutschland in den kommenden Jahren entwickeln werden. Dabei werden auch Teilmärkte, wie der Markt für Klärschlamm(mono)verbrennung oder der für Biomasse/Altholz, dargestellt.

Optimierte Verwertung von Siebresten aus Biogutvergärungs- und -kompostierungsanlagen (Sieb-OPTI)
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (10/2021)
Im Projekt Sieb-OPTI, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wurden vor dem Hintergrund einer zunehmenden Fremdstoffproblematik auf Biogutbehandlungsanlagen mit steigenden Siebrestmengen sowie steigenden Kosten für die Entsorgung dieser Siebreste 275 Anlagenbetreiber zu dieser Thematik befragt. Daneben wurden Sortieranalysen von Siebresten auf vier Biogutbehandlungsanlagen durchgeführt, des Weiteren Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen innovativer Aufbereitungstechniken für Siebüberläufe sowie die Formulierung von Praxisempfehlungen auf Basis der Ergebnisse des Projekts.