Fachwissen zu allen Erneuerbaren Energien

Dipl.-Kfm.  Michael Horix
Energiemanager & Unternehmer

HORIX POWERMANAGEMENT

Im Wingert 5

315 Besucher auf diesem Profil
Sprachkompetenz:    
Nationalität:Deutsch
Schwerpunkte: Business Development & Management
Outsourcing/ Outtasking
Portfoliobereinigungen Small Business
Coach/ Smart Capital Investor
Cleantech
Waste-to-Energy
Biomass-to-Energy

Aktuelle Tätigkeit:HORIX POWERMANAGEMENT
Geschäftsentwicklung, Management, Sparring, Mediation

Frühere Tätigkeit:Geschäftsführer/ CEO MVV Umwelt GmbH
Bereichsleiter/ Division Head, Prokurist, MVV Energie AG
Alleingeschäftsführer/ CEO MVV TREA Leuna GmbH
Vorsitzender der Geschäftsführung/ CEO MVV O+M GmbH
Geschäftsführer, CFO MVV BMKW Mannheim GmbH
Aufsichtsrat Energieversorgung Offenbach AG
Aufsichtsrat und Beirat Biomasse-Rhein-Main GmbH
Werkleiter, Prokurist, Holfelder-Packaging (AMCOR)
Prüfungsleiter, Peat Marwick Mitchel & Co.

Ausbildung:Universität Mannheim, Wirtschaftswissenschaften, Diplom-Kaufmann
MBA-Fortbildung, Wharton School, University of Pennsylvania, USA
SMP Management Programm St. Gallen, St. Gallen, Schweiz

Mitgliedschaften:ITAD, DGAW

Berufliche Ideen, Strategien, Überlegungen:Sie sind Vorstand/ Geschäftsführer, Investor oder Erfinder

Ich unterstütze Sie mit flexibler Managementleistung bei der effizienten Erreichung Ihrer Unternehmensziele und der wertorientierten Geschäftsentwicklung von der Konzeption bis zur Umsetzung mit einer hohen Aufgabenlösungskompetenz

siehe HORIX POWERMANAGEMENT >> Unternehmenspräsentation

Fachbeiträge: Aktuelle Bestandsaufnahme (6/2014)

Moderne Zementwerke und strategische Ansätze zur Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen - Eine aktuelle Bestandsaufnahme - (1/2014)

Umbau der MVA Landshut in ein BMHKW (1/2013)

Thermal aging of 1-alkyl-3-methylimidazolium ionic liquids and its effect on dissolved cellulose (12/2010)

Märkte, Kapazitäten und Auslastung Situation in Deutschland (10/2010)

Projekt Bioraffinerie (11/2009)

Gesamtkonzepte vom Stoffstrom bis zur Gasverwertung (11/2009)

Märkte, Kapazitäten und Auslastung - Situation in Deutschland (10/2008)

Entwicklung der Ersatzbrennstoff- und Biomasseanlagen sowie der Mitverbrennungskapazitäten in Deutschland (10/2007)

Zukunftsorientierte Strategie eines kommunalen Abfallverbrennungsunternehmens (11/2006)

Energie und Emissionshandel (10/2006)

Einsatz von Ersatzbrennstoffen - Aktuelle Marktübersicht (9/2006)

Thermische Abfallbehandlung - Qualität setzt sich durch (9/2006)

Erfolgreiche Abfallentsorgung in Deutschland - Abfall und Biomasse als Energieressource (3/2006)

Aktueller Marktüberblick über Entsorgungskapazitäten (1/2006)

Zusammenwirken zwischen BMKW und mechanischer Brennstoffaufbereitung (10/2005)

Stoffstrommanagement der MVV Umwelt GmbH (10/2005)

Gewährleistung der rechtskonformen Abfallablagerung im Falle des Ausfalls von Anlagen - Beispiele für MVA- und MBA-Anlagenausfallverbund Baden-Württemberg (6/2005)

Wie kann die Entsorgungslücke 2005 geschlossen werden? (3/2005)

Login

ASK - Unser Kooperationspartner
 
 


Unsere content-Partner
zum aktuellen Verzeichnis



Unsere 3 aktuellsten Fachartikel

Projekt der Hochschule Hof zur Förderung der Nutzung von Wasserkraft in bestehenden Wasseranlagen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2022)
Um den Anteil von erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland auf eine noch wenig genutzte Art und Weise zu erhöhen, hat die Hochschule Hof in dem Projekt NEEWa ein Netzwerk aus Experten und Interessierten aufgebaut, das die Gewinnung von Strom aus Wasserkraft in bestehenden Wasseranlagen stärken soll.

Anforderungen an Entsorgungsanlagen zum Klimaschutz durch die TA Luft und die Allgemeine Verwaltungsvorschrift Abfallbehandlungsanlagen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2022)
Der Klimaschutz ist zu einem zentralen Thema unserer Gesellschaft geworden. Gesetzliche Regelung mit dem Ziel, das Klima zu schützen, finden sich daher an verschiedenen Stellen. Dies betrifft auch den anlagen bezogenen Immissionsschutz. Sowohl in der TA Luft als auch in der ABA-VwV finden sich viele Regelung, die dem Klimaschutz dienen. Beide Regelwerke konkretisieren als Verwaltungsvorschriften, die auf der Grundlage des § 48 BlmSchG erlassen wurden, den Stand der Technik.

Relevanz von Klimaschutz in kommunalen Ausschreibungen
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2022)
Klimarecht wird zukünftig Einzug in nahezu alle Rechtsgebiete gefunden haben und diese ihrem Wesen nach verändern. Schon heute ist Klimaschutz als Teilaspekt des Umweltschutzes wesentlicher Bestandteil des modernen Vergaberechts, das nicht ausschließlich auf monetäre Aspekte abstellt, sondern explizit auch politische Ziele verfolgt. Ob und wie Kommunen im Rahmen der Erteilung öffentlicher Aufträge Aspekte des Klimaschutzes berücksichtigen können oder gar müssen, wird im Nachfolgenden erörtert. Die Darstellung orientiert sich an einzelnen Phasen des Beschaffungsvorgangs.